Mächtige Bürger, wenn die ihre Stimme erheben gegen eine Vertuschung im BKD Delitzschdas

In Delitzsch sollte dieser Punkt genau jetzt erreicht sein, denn lange genug wurde das Problem “BKD Biomasse Kraftwerk Delitzsch” hin und her geschoben und “Klein geredet”.

Gelöst hat das Problem bis zum heutigen Tage keiner. Jetzt scheint es dann aber Bewegung in dem Vorgang “Richtung einer Problemlösung” zu geben, wenn man die Berichterstattung in der Presse aufmerksam verfolgt.Nur,sehr wenig (zu wenig) hört man vom Delitzcher Oberbürgermeister in diesem gesamten Vorgang, dabei sollte sich OB Wilde an die Spitze der “Problemlösungsbewegung” setzen, denn es ist die Gesundheit seiner Bürger (Wähler) die hier auf dem Spiel steht.

ES hilft nichts immer alles vom tatsächlichen Problem her “klein zu reden” und über Jahre vor sich her zu schieben, dann kommt es genau zu solchen Situationen wie jetzt im BKD Delitzsch. Hier konnte der letzte Besitzer des Kraftwerkes “Schalten und Walten” wie er wollte, ja er erhielt sogar noch die Genehmigung von Seiten der Behörden (so hört man) die Genehmigung dort weiteren Müll zu verbringen. Stimmt das, dann wäre das sicherlich ein neuer Skandal, denn hier hätte die zuständige Behörde erst einmal verlangen müssen, das die dort vorhandenen Altlasten ordentlich beseitigt werden b e v o r man die Einlagerung von neuem Müll zuläßt.

Versäumnisse hin und her, die verlorene Zeit holt man nicht wieder zurück, jetzt ist es an der Zeit hier endlich ein Problemlösung und Problembeseitigung zu finden, damit dann alle gesundheitlichen Gefahren auf dem Gelände des BKD auch weg sind.

PRESSEKONTAKT

Diebewertung
Thomas Bremer

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: www.diebewertung.de
E-Mail : redaktion@diebewertung.de
Telefon: 0163-3532648
Telefax: 0341 – 870 85 85 9